<

Interviews

Veröffentlicht am: Februar 18th, 2019 | durch Florian Puschke

0

„Good To Go“: Glen Matlock im Interview

Mit „Good To Go“ hat Glen Matlock (ex-Sex Pistols) sein neues Album auf den Markt gebracht. Wir haben ihm einige Fragen über seine Karriere, die neuen Songs und anstehende Konzerte gestellt.

Hallo Glen, danke für die Zeit. Wo erwischen wir dich gerade?
Glen: Kein Problem. Ich bin zurück in Maida Vale, London, nachdem ich in Buenos Aires, Argentinien, war.

Dein Name ist einer DER Namen von den Sex Pistols – eine Punk-Institution. Was bedeutet das für dich?
Glen: Es ist etwas, auf das ich sehr stolz bin. Aber es hat auch was von einem 40-jährigen Albatross oder so…also ich würde sagen, es ist ein zwei-schneidiges Schwert.

Oft höre ich von Freunden: „Wenn man über Punk spricht, muss man zwingend über die Ramones oder die Sex Pistols reden“. Was glaubst du, warum waren die Ramones und die Sex Pistols so wichtig für den Punk?
Glen: Ich denke, weil beide Bands sehr gut waren. Wir hatten was wertvolles zu sagen und waren Pioniere zu der Zeit, in der Veränderung notwendig war – und dieses eben zwangsweise mit Schwung, Stil und der richtigen Hose.

Stehst du noch in Kontakt mit den anderen Bandmitgliedern? Ist da vielleicht auch was Neues geplant?
Glen: Hin und wieder mal, aber jeder ist individuell mit seinen Projekten beschäftigt. Wie John gesagt hat: „Wir sind vielleicht nicht die besten Freunde, aber wir sind auch die die schlimmsten Feinde.“

Glen Matlock – Keep On Pushing

Du hast eine lange Diskografie: Sex Pistols, Glen Matlock and the Philistines, The International Swingers etc…Von diesen Veröffentlichungen, was sind deine Favoriten und welches Album würdest du gerne vergessen?
Glen: Und noch einige andere gute….bin mir nicht sicher ob ich welche vergessen möchte. Alle meine verschiedenen Projekte hatten in irgendeiner Form etwas zu bieten und enthalten einige Songs, auf die ich stolz bin und die ich für meine Live-Sets verwenden kann.

Du hast Bücher über das Musik-Business geschrieben. Wenn du ein Buch über eine Punk-Band schreiben würdest, welche Band wäre es wie könnte es heissen?
Glen: Nunja, ich habe ein Buch über meine Zeit mit den Sex Pistols geschrieben. „I was a teenage Sex Pistol“ – ich denke, dass das ausreichend ist.

Dein neuer Song heisst „Keep On Pushing“. Er klingt sehr gut. Wie kann man den Sound bezeichnen? Punk? Country? Rock? Wie beschreibst du den Song und den neuen Style, den man auf dem Album „Good To Go“ hört?
Glen: Das freut mich, dass er dir gefällt. Ich denke, dass es alle von dir genannten Elemente enthält. Ich bleibe gern auf den Zehenspitzen stehen und lasse die Leute selber entscheiden. Wenn man es beschreiben müssten, würde ich „Lautes Skiffle“ sagen.

Bitte gib uns einige Informationen zu den neuen Songs. Was sind deine Inspirationen, deine Einflüsse?
Glen: Leben, Liebe, Pfeil und Schleudern des wütenden Geschicks und das Herauskommen auf der anderen Seite. Ein Freund von mir, Pete Wylie, nannte ein Album „Songs of Strenght and Heartbreak“. Ich denke, das ist eine ziemlich gute Einstellung – außer ich würde die Reihenfolge der Wörter umkehren.

„Keep On Pushing“ and „Good To Go“ – was sollen die Songs als Nachricht vermitteln?
Glen: Lassen Sie sich nicht von den Kerlen zermürben und es gibt keine Zukunft, wenn Sie nicht selbst etwas dagegen unternehmen.

Glen Matlock – Piece Of Work

Nach dem Single,- und Albumrelease – was ist geplant? Gibt es eine Tour?
Glen: Ich toure im Mai durch das Vereinigte Königreich. Geplant ist Skaninavien, Japan, USA und nochmal Süd-Amerika…

Einige Künstler arbeiten zusammen mit anderen Bands, zum Beispiel Joey Ramone auf bei „Learning English“ von den Toten Hosen. Wie denkst du über eine Zusammenarbeit als Gast-Musiker bei anderen Künstlern, auch aus anderen Ländern?
Glen: Ich finde es cool und hält alle frisch. Ich war mit Bobby Gillespie und Andrew Innes von Primal Scream und Zak Starkey Ende letzten Jahres im Studio – das Ergebnis wird man bald hören können.

Was bedeuten dir folgende Wörter?
Sex Pistols:
Glen: Gemeinsame Geschichte

Konservierungsstoff:
Glen: Schwarze Kirschmarmelade

Punk-Idol:
Glen: Blöd

Zukunft:
Glen: Sehr interessant

Welt-Tour:
Glen: Flugmeilen

Tough Magazine:
Glen: Die besten Veröffentlichungen aller Zeiten :-)

Danke, die letzten Worte gehören dir!
Glen: See you later alligator – catch me live I’ll make you smile…

Interview von Thorsten im Februar 2019



ENGLISH VERSION

Dear Glen, first: thank you for the time. Where are we talking to you right now?
No worries. Back home in Maida Vale London after not long returning from Buenos Aires, Argentina.

Your name is one of the names of the Sex Pistols – a punk institution. What does this mean to you?
It’s something I am proud of but also a little bit of an Albatross after 40 years or so, so I would say it’s a double edged sword.

I often hear from friends, “if you talk about punk, you have to talk about Ramones and Sex Pistols!” Why do you think the Ramones and Sex Pistols were so important for punk music, heroes to this day?
I think it’s because we were both pretty good, had something worthwhile to say and were pioneers at a time when change was necessary and forced that to happen with panache, style and the right trousers.

Are you in contact with the other members of the Sex Pistols and is there also a new record planed?
Once in a while but everyone is individually busy and scattered around the globe doing their own projects. As John has said, we might not be the best of friends but we are also not the worst of enemies.

You have a large discography: Sex Pistols, Glen Matlock and the Philistines, The International Swingers, etc. Of these releases, which are your favorites and which records would you like to forget?
A good few others too! Not sure there are any that I want to forget and all of my different projects have had something going for them in some shape or form and feature a few songs that I am proud of and can call on for my live sets.

You have written books about the music business. If you had to write a short story about a punk band, which band would you choose and what would the story be called?
Well I wrote a book about my time in the Sex Pistols. “I was a teenage Sex Pistol”, I think that ticks that box sufficiently.

Your new song is ‘Keep On Pushing’. It sounds really great. Is it punk? Country? Rock? How would you describe the song and the new style we hear on the ‘Good To Go’ LP?
Glad you like it. I think it has elements of all of what you describe and I do like to keep on my toes and keep people guessing as I don’t want to be a slave to 1976. If you have to describe it as anything I would say it is loud skiffle.

Please give us some information about the new songs. (Inspiration, influences etc.)
Life, love, the slings and arrows of outrageous fortune and coming out of the other side of that. A mate of mine, Pete Wylie called an album of his ‘Songs of Strength and Heartbreak’ I think that is a pretty good take on it except I would flip the order of the words.

‘Keep On Pushing’ and ‘Good To Go’. What message do these titles want to tell us?
Don’t let the buggers grind you down. There is no future unless you do something about it for yourself

After single and LP release, what is planed? Will there be a tour?
Touring the UK in May to be announced soon with Scandinavia, Japan, the US and South America again all firmly on the cards.

Some artists collaborate with other bands, for example, Joey Ramone featured on Learning English by Die Toten Hosen. What do you think about cooperation and be a guest star in other countries?
I think it’s cool and keeps everybody fresh and on their toes. Likewise I was in the studio with Bobby Gillespie and Andrew Innes from primal Scream and Zak Starkey at the tail end of last year which should see the light of day soon-ish.

What do the following worlds mean to you?
Sex Pistols:
Common history

Preservatives:
Black cherry jam

1977:
Pastures new

Punk Idol:
Dopey

Future:
Very interesting

World Tour:
Airmiles

Tough Magazine:
The best publication ever! ;-)

Thank you for the interview. The last sentences are yours:
See you later alligator – catch me live I’ll make you smile…

Tags: , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige


  • Werben bei Tough Magazine