<

Interviews anti-flag

Veröffentlicht am: November 21st, 2013 | durch Florian Puschke

0

Anti-Flag: Bassist Chris Barker im Tony Sly-Interview

Der Tod von Tony Sly im Jahr 2012 sorgte für Entsetzen, Trauer und Nachdenklichkeit – nicht nur bei den Angehörigen und Fans, sondern auch bei befreundeten Musikern/Bands. Als Ehrung veröffentlichte das Label Fat Wreck Chords einen Tribute-Sampler! Tough Magazine sprach mit einigen befreundeten Bands des Musikers – Anti-Flag setzen die Serie fort! Die Punkrock-Band existiert seit 1993 und hat im letzten Jahr ihr aktuelles Album „The General Strike“ veröffentlicht.
 
Hey Chris, mit dem Tribute Album für Tony Sly wird deutlich, dass viele Musiker eine enge Verbindung mit dem verstorbenen Musiker hatten. Wie war euer Verhältnis?
Chris: Anti-Flag hat einige Shows mit No Use For A Name gespielt. Wir waren gute Freunde und schätzten sein Leben. Wir wollten ein Teil dieser Compilation sein!
 
Welchen Song habt ihr gewählt und was verbindet ihr mit ihm?
Chris: Wir wählten „Toaster In The Bathtub“ – wir wollten einen Tony Sly-Solosong spielen und daraus einen Voll-Band-Titel machen.
 
Der komplette Profit geht an den “Tony Sly Memorial Found”. Die beste und vernünftigste Lösung?
Chris: Auf jeden Fall. Die Leute von Fat Wreck stehen in engem Kontakt zur Familie von Tony und das war ihre Entscheidung. Wir wissen das absolut zu schätzen!
 
Ist dieses Album ein guter Weg um Abschied zu nehmen?
Chris: Ja. Tony’s Freunde und Bekannte liebten seine Musik. Das ist unsere Chance, etwas zurückzugeben!
 
Danke, die letzten Worte gehören dir!
Chris: Tony hat unglaubliche Lieder geschrieben. Wir hoffen, dass uns der Song „Toaster In The Bathtub“ gelungen ist. RIP Tony Sly!
 
Interview von Florian Puschke im November 2013
 

Tags: , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑