<

Interviews

Veröffentlicht am: Juli 6th, 2018 | durch Florian Puschke

0

15 Jahre Lammkotze: Frontmann Geißi im Interview

2003 bis 2018 – die Differenz beträgt? Richtig 15! Exakt 15 Jahre gibt es Lammkotze, die Oi!-Band aus Baden-Württemberg! Wir haben uns mit dem Frontschaf Geißi über viele verschiedene Themen, anlässlich des Jubiläums, unterhalten!

Moin – wo erwischen wir dich gerade?
Geißi: Grüß dich – in der Bude meiner schwäbischen Wahlheimat Herrenberg vorm PC beim Interview beantworten und frühstücken!

2016 habt ihr das Album „Wehende Fahnen“ unter den Namen Lammkotze und Lammplugged veröffentlicht. Wie kamt ihr auf die Idee?
Geißi: Wir hatten die Songs für beide Sachen und wollten sie veröffentlichen. Für zwei seperate Alben war es zu wenig Material, so entschieden wir uns zu der Idee der Split mit uns selbst. Wann hab ich sonst schon mal die Möglichkeit auf nem Cover mit mir selber anzustoßen.

Thema „Raus auf die Straßen“ – wie sehr beschäftigt euch das Thema Internet, soziale Netzwerke usw…? Hat es, gerade für die Skinhead-Szene, Vor,- oder eher Nachteile?
Geißi: Für uns als Band bringt das www natürlich Vorteile in Bezug auf Promotion. Früher ging es natürlich auch anders, aber in der heutigen Zeit informiert sich der Interessierte nur noch übers Internet. Das merkt man auf Konzerten auch durch den Rückgang von ausgelegten oder verteilten Flyern oder angebotenen Fanzines, welche ich gerne noch im Papierformat lese! Das trifft auch auf die Skinhead-Szene bezüglich Information, Konzerte etc. zu. Das Netz bringt aber auch Nachteile mit sich, wie zum Beispiel, dass jeder anonym in irgendwelchen Foren Lügen und Hetze verbreiten kann, was er sich früher öffentlich nie hätte sagen trauen, weil er Angst um seine Zähne hatte. Aber im Großen und Ganzen müssen wir da auch mit der Zeit gehen.

Lammkotze – Nicht meine Stadt

Wie würdest du die Szene in Baden-Württemberg beschreiben? Und was bedeutet Skinhead für dich?
Geißi: BaWü hat eine große, aber doch sehr verstreute Szene, die leider zu wenig zusammen macht. Freiburg hat eine nette Skin- und Punk Gemeinschaft mit einigen guten Konzerten im Walfisch. In Stuttgart ist das ganze eher politisch zerfressen, gibt aber auch sehr angenehme Zeitgenossen da. Wir haben bei uns in Herrenberg auch ne gute Szene rund um meine andere Band Altstadt Standard und natürlich die Leute aus dem Schwarzwald um Randale Records und die Hauseigene Konzertlocation Gasthaus Welschdorf. (siehe YouTube Welschdorfer Nächte) Kann jetzt nicht zu viel über Nord BaWü und Baden berichten, weil ich da von meinen schwäbischen Kollegen aus nie hin darf. Skin bin ich nun jetzt doch schon seit etlichen Jahren. Wenn man bedenkt, dass ich seit meiner frühesten Teenager Zeit im Punkbereich unterwegs bin und an meinem Way of life nichts ändern möchte, sollte beantwortet sein, was Skinhead für mich und mein Leben bedeutet!

Ihr habt mit den Songs „Nicht meine Stadt“ und „Meine Stadt“ zwei Songs auf dem aktuellen Album veröffentlicht. Du wohnst in Baden-Württemberg, fühlst dich aber in Dresden zuhause – kann man das so sagen, oder sollen die Songs etwas anderes aussagen?
Geißi: Also in meiner Wahlheimatstadt Herrenberg fühl ich mich im Moment ganz wohl, aber meine Heimat ist nun mal Dresden! Irgendwann hat mich Elbflorenz auch zurück, aber meine Band(s) und meine Tochter sind halt hier im Süden, was sonst zu weit wäre für eine gewisse Regelmäßigkeit. Die Stadt über die wir bei „Nicht meine Stadt“ singen kann sich jeder frei rein denken. Gibt da nichts Spezifisches. (Vielleicht könnte ich da noch Stuttgart für mich nennen…)

Kurz zum Thema Fussball: zählt hier für dich auch das Motto „Tradition schlägt jeden Trend“?
Geißi: Dazu kann ich nur nochmal erwähnen, dass ich aus Dresden komme und da gibt es nur DY…, aber wenn ich zum Beispiel mal rüber nach Leipzig schiele, gibt es da für mich auch nur Lok und Chemie. Aber die Zukunft des kommerziellen Fussballs sieht leider anders aus und so werd ich wie viele andere echte Fussballfans im deutschen Lande nur unterklassigen Fussball im Stadion sehen. Und das betrifft zukünftig immer mehr traditionelle Vereine.

Lammkotze – No One

Unter dem Motto „Lammplugged“ habt ihr auch einige Konzerte gespielt. Wie hat es euch gefallen und wird das noch öfter in der Zukunft stattfinden?
Geißi: Das ist richtig und wir befinden uns auch im fünften Jahr von Lammplugged. Es macht mir und der Band riesig Spaß und die Stimmung bei Konzerten ist auch immer überragend, weil wir einfach mal Sachen spielen, die es bei Lammkotze nie geben wird. Country, Schlager…

Lammkotze wird 15 Jahre in diesem Jahr, richtig? Auf was dürfen sich die Fans freuen?
Geißi: Für ein neues Album wird es dieses Jahr leider nicht reichen. Wir werden 2 neue Songs veröffentlich – in welcher Form und wann wissen wir aber selbst noch nicht. In jedem Quartal dieses Jahres wird es einen kleinen Bonus geben. Im ersten gab es die „Wehende Fahnen“ Picture LP in signierter Hülle bei Randale Records. Lasst euch überraschen was noch folgt. Auch mal aufmerksam unserem YouTube Kanal Lammkotze folgen. Da wird es 2018 einige Sachen geben.

Wo kann man euch in naher Zukunft live sehen?
Geißi: Unser Jahresplan ist noch lange nicht voll, aber ihr könnt uns gerne helfen ihn zu füllen indem ihr uns einladet zu euch! Ende Juli könnt ihr uns auf dem BOTS United Festival in Bad Nauheim anschauen. Und akustisch kommen auch noch ein paar Sachen. Auch hier nachschauen auf www.lammkotze.com oder unserer facebook-Seite folgen (So viel zu Frage 4)…

Danke für die Zeit, die letzten Worte gehören dir!
Geißi: Ich danke dir für das Interview und weiterhin viel Erfolg für dein Online-Magazin. Vielleicht sieht man sich ja bald mal auf nem Konzert! An die Sheepskins von uns ein Dankeschön für 15 Jahre Unterstützung. Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen. Kommt weiter auf unsere Konzerte, folgt uns in den sozialen Medien und tragt unsere Shirts um den Namen der Öffentlichkeit zu präsentieren!! Cheers & Möööh!!

Interview von Florian 2018

Tags: , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Newsletter

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige


  • Werben bei Tough Magazine