<

Festivals

Veröffentlicht am: März 14th, 2017 | durch Florian Puschke

0

Vorbericht: Ruhrpott Rodeo 2017

Ruhrpott Rodeo, Hünxe/Bottrop – 21. – 23. Juli 2017

Schnapszahl! Nach dem Jubiläumsfestival 2016 setzt das Ruhrpott Rodeo auf Bewährtes: Alle bisher bestätigten Headliner Bad Religion, Ignite und Cock Sparrer standen bereits 2015 auf den Bühnen bei Bottrop. Auch das übrige Line-Up der Deutschpunk-Bastion bietet wenig Überraschungen, verspricht dafür aber umso mehr Spaß.

Die Kassierer, die Lokal Matadore, Peter and the Testtube Dummies, Distemper und Götz Widmann sind nur einige der alten Weggefährten, die sich auf den Ruhrpott Stages wie im eigenen Wohnzimmer fühlen dürften. Auch die Coburger Band Rawside spielte bereits hier. Nach vier Jahren staatlicher Zwangspause machen die Aggro-Punks ihrem Genre alle Ehre:  In Zeiten von Pegida, AfD, IS und Trump sei es wichtiger denn je, klar Stellung zu beziehen und dies auch wieder live den Menschen zugänglich zu machen, erklärt die Band Ende 2016.

Gründungsmitglied und Sänger Henne wird nun von seinem Spross Henne Jr. an den Drums unterstützt. Cheetah Chrome feiert dagegen sein Rodeo-Debut, obwohl der Gitarrist der legendären Dead Boys zu den alten Hasen des 70s Punk gehört. Auf weitere Bestätigungen darf man bespannt sein, ca. 25 weitere Bands werden folgen, Neben dem musikalischen Genuss liegt den Veranstaltern aber auch die allgemeine Zufriedenheit der Besucher am Herzen.

Bei gleichbleibender Ticketanzahl verspricht Alex Schwers die angenehme Größe des Festivals zu halten, gestiegene Sanitär- und Entsorgungskosten zwingen ihn jedoch den Ticketpreis inklusive Camping auf 97,65 Euro zu erhöhen. Ob es auf einem Punkfestival allerdings unverzichtbar ist eine flächendeckende Versorgung mit Spültoiletten zu gewährleisten, sei mal dahingestellt.

Homepage:
www.ruhrpott-rodeo.de

Tags: , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑