<

CD Reviews zombie-lake-plague-of-the-undead

Veröffentlicht am: Dezember 4th, 2013 | durch Florian Puschke

0

Zombie Lake – Plague Of The Undead

Zombie Lake veröffentlichen mit „Plague of The Undead“  ihr neues Album. Es enthält 10 Titel, hat eine Spielzeit von 48 Minuten und erscheint beim Label Iron Shield Records.
 
Zombie Lake wurde 2003  ins Leben gerufen als Gitarrist Derek Schilling (ex-Neglect) eine E-Mail an eine Tribute-Seite der Deutschen Thrash Metal Legende Protector schrieb. Martin Missy, der Original-Sänger der Band reagierte auf die Mail und somit begann die Geschichte von Zombie Lake. Die Band besteht aus Martin Missy am Gesang, Derek Shilling bearbeitet die Gitarre und sorgt für den nötigen Druck am Bass, Ryan Lipinski an der Lead-Gitarre und Anthony Dalessio drischt auf die Trommelfelle ein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Schicksalsschlägen kommt nun zehn Jahre später ihr Debüt heraus. Der Opener „Blood! Blood! Blood!“ ist ein knallhartes Brett und auch wenn die Produktion nicht lupenrein ist, so ist jedoch viel Charme mit im Spiel. Zumal wenn man bedenkt, dass wir im Jahre 2013 sind und nicht mehr in den 80er. Höhepunkt des Albums ist ganz klar „The Cemetary“, ein Stück das ruhig anfängt und die dunkle und bedrohliche Atmosphäre macht einen fast schon nervös, bis auf einmal das Lied förmlich explodiert und zu einer waren Trash-Granate wird.
 
Sicherlich ist hier noch Luft nach oben beim Songwriting und die Produktion könnte ein wenig besser sein. Aber für old-school Liebhaber ist „Plague Of The Undead“ ein Genuss und sie werden sicher ihre helle Freude an diesem Album haben.
 
Review von Mike Dostert
 
Zombie Lake – Plague Of The Undead Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.8


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑