<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Oktober 6th, 2017 | durch Florian Puschke

0

Xanthochroid – Of Erthe and Axen: Act I

Zum 12. September veröffentlichten Xanthochroid ihr neues Album „Of Erthe and Axen: Act I“ unter Erthe and Axen Records. Mit 8 Songs und einer Gesamtspielzeit von 43 Minuten bringen sie uns in eine ganz andere Welt.

Bereits zu Beginn erklingen erholsame Klänge in einem sehr gelungenen Intro. „Open the Gates O Forest Keeper“ bringt einen dazu in einem Tagtraum zu verschwinden, der bei mir in einem Fantasie Wald endete. Auch bei dem ersten Song „To Lost and Ancient Gardens“ ist man weiterhin in diesem Traum gefangen, zumal auch noch eine sehr tolle männliche sowie weibliche Stimme erklingt.

Mit „To Higher Climes Where Few Might Stand“ greifen sie einen anderen Sound an, der ein bisschen düster aber dennoch verträumt ist nach ein paar weiteren Songs wieder in die lieblichen Klänge wie zu Beginn einschlägt. Der vorletzte Song „The Sound of a Glinting Blade“ erinnerte mich teilweise an zarte Klänge aus Irland.

Die aus Californien stammende Cinematic Black Metal Band hat mich sehr mit ihrem Sound überrascht. Erst als der letzte Song des Albums begann, war mir klar, wieso Xanthochroid den Teil Black Metal im Genre stehen haben. Zu Beginn des Albums hatte das Ganze für mich rein gar nichts damit zu tun. Die Songs sind recht gut und bringen einen sehr zum Träumen und finden bestimmt einige Liebhaber für „Of Erthe and Axen: Act I“.

Review von Nessa

Xanthochroid – In Deep and Woodest Forests of my Mouth

Xanthochroid – Of Erthe and Axen: Act I Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.3


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑