<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Januar 30th, 2018 | durch Florian Puschke

We Came As Romans – Cold Like War

Im Oktober stellten uns We Came as Romans mit ihrem fünften Album „Cold Like War“ vor. 39 Minuten, 10 Songs und jede Menge guter Sound warten hier auf uns.

Die US-amerikanische Band, die verschiedenen Musikrichtungen wie dem Post-Hardcore, Metalcore oder Trancecore zugeordnet wird, begeistert bereits zu Beginn der Platte. „Cold Like War“ und „Foreign Fire“ sind hierbei meine klaren Favoriten. Ein Mix aus Shouts, Breakdowns und cleanem Gesang – was gibt es hier noch zu bemängeln?

Mit „Encoder“ gibt es sogar nochmal ein Song, der wärmstens empfohlen werden kann. Ich musste ihn direkt zweimal hören, da ich beim ersten Mal so sprachlos war was mir gerade geboten wurde. Metalcore,- und Techno-ähnliche Klänge, die ich so nicht erwartet hätte. „Learning to Survive“ ist der letzte Song des Albums, der nochmal was anderes bietet, als zuvor in meinen Gehörgängen angekommen ist.

We Came as Romans haben mit einem harten aber melodischem Album einiges geboten, was sich sehen lassen kann. Es gibt eine Menge Ohrwurm-Kandidaten und sehr abwechslungsreichen Gesang – im großen und ganzen ein sehr variables Album, welches für mich sehr gelungen ist und vom ersten bis zum letzten Ton überzeugt.

Review von Nessa

We Came As Romans – Foreign Fire

We Came As Romans – Cold Like War Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑