<

CD Reviews versus-the-world-homesick-roadsick

Veröffentlicht am: November 13th, 2015 | durch Florian Puschke

0

Versus The World – Homesick / Roadsick

Versus The World haben mit „Homesick / Roadsick“ ihr neues Album veröffentlicht. Es enthält 11 Tracks, hat eine Spieldauer von 37 Minuten und erscheint bei Kung Fu Records.

Punkrock aus Santa Barbara, Baby! Ich war schon von den letzten Scheiben der Band absolut angetan und hatte meine Freude daran. Und auch dieses Mal werde ich schnell überzeugt. Frischer Punkrock mit einer Prise Post-Hardcore flattert einem hier um die Ohren und direkt die ersten drei Titel sind gnadenlos gut. „The Santa Margarita“, bei dem es Unterstützung von Dave Hause gibt, „The Black Ocean“, welches sich gemeinsam mit dem dritten Titel „A Storm Like Me“ als das wohl stärkste Lied heraus filtert, rocken mächtig und lassen das Bein nicht still am Boden stehen.

Mit „Seven Thirty One“ erinnern mich die Musiker stark an Songs von Lagwagon, gerade in Bezug auf die Geschwindigkeitswechsel. „Sight For Sore Eyes“ ist etwas langsamer und bringt mittig des Albums etwas Ruhe rein; die hält aber nicht lange an, denn mit „Homesick / Roadsick“ und „Bullet Train“ wird das Gaspedal wieder durchgetreten. „Detox / Retox“, das überaus gelungene „Self Preservation Is Killing Us All“ und „Our Song“ beenden das Album.

Starke Songs; ein toller Sound und eine gefühlvolle, aber punkige Stimme betonen das Werk. Versus The World haben sich auch beim dritten Album weiter entwickelt und zeigen, dass es hier nicht so schnell langweilig wird!

Review von Florian Puschke

Versus The World – Homesick / Roadsick

Versus The World – Homesick / Roadsick Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.9


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑