<

CD Reviews

Veröffentlicht am: August 14th, 2017 | durch Florian Puschke

0

Tuesday the Sky – Drift

Mit „Drift“ veröffentliche Fates Warning Gitarrist Jim Matheos mit Tuesday the Sky ein Album, was nur für Menschen mit einem ruhigen Musikgeschmack geeignet ist. Mit insgesamt 10 Songs und einer Spielzeit von 48 Minuten hat jeder Hörer die ideale Scheibe zum Nachdenken gefunden.

Wer an schönen Klängen für tiefschürfende Gedankengänge, sowie eigene Kopffilme jederzeit bereit ist, sollte sich dieses Album nicht entgehen lassen. Es enthält einige schöne Melodien, die soundtrack-fähig wären. „Drift“ ist ein reines Instrumentalalbum und hat mit Metal nicht mehr viel zu tun. Gleich der erste Track der CD „Today The Sky“ verrät, was uns in den restlichen 10 Songs erwartet.

Der längste Song des Albums mit etwas über sieben Minuten ist „Dyatlov Pass“. Ein Song, der mit Grillengezirpe und düsteren Metal Passagen einen kurzzeitig aus dem Träumen rausholt, ist einer der „härteren“ Stücke, bevor es mit entspannten Tönen weitergeht.

Im Großen und Ganzen ein tolles instrumentales Album, dass zum Träumen verleitet, sowie vielleicht zur ein oder anderen Inspiration weiterhelfen kann.

Review von Nessa

Tuesday the Sky – Today the Sky

Tuesday the Sky – Drift Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑