<

CD Reviews the-warriors-operation-oi

Veröffentlicht am: Juli 7th, 2015 | durch Florian Puschke

0

The Warriors – Operation Oi!

The Warriors veröffentlichen mit „Operation Oi!“ ihr neues Album. Es enthält 14 Tracks, hat eine Spieldauer von 40 Minuten und erscheint bei Randale Records.

Die Briten spielen nun seit 34 Jahren als The Warriors zusammen und präsentieren mit „Operation Oi!“ nun also ihr neuestes Werk. Nach dem Motto „Aus England in die ganze Welt“ wird hier agiert – das wird auf dem Cover auch deutlich, eine streng geheime Operation, die sich über alle Kontinente erstrecken soll.

Musikalisch gibt es den gewohnten Warriors-Sound zu hören, der für mich immer eine Mischung aus Streetpunk und Oi! ist. Alles ist klar verständlich, die Chöre sitzen und auch die Instrumente sind sehr gut abgemischt worden, so dass es beim Sound auch nichts zu meckern gibt.

Neben dem Titeltrack, der für mich schon das Highlight des Albums ist, gibt es mit „Good Old Bad Old Days“, „Half Mast“ und den beiden Bonus-Tracks „King Of The Jungle“ und „Warriors Come Out To Play“ weitere Titel, die man auf keinen Fall unbeachtet lassen sollte. Sie heben sich meiner Meinung nach etwas vom Rest ab und drücken dem Album ganz klar den „Warriors“-Stempel drauf!

The Warriors können mit den neuen Songs garantiert wieder ihre Fans erreichen und viele neue dazu gewinnen – auch live stell ich mir vor, dass es ordentlich abgehen wird! Auch das komplette Artwork ist gelungen und die Zeichnungen fallen schnell ins Auge! Auf der anderen Seite muss ich aber auch ganz klar sagen, dass es schon bessere Alben der Musiker gab.

Review von Florian Puschke

The Warriors – Operation Oi!

The Warriors – Operation Oi! Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.4


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑