<

CD Reviews the-old-firm-casuals-for-the-love-of-it-all

Veröffentlicht am: Juli 31st, 2013 | durch Florian Puschke

0

The Old Firm Casuals – For The Love Of It All…

The Old Firm Casuals veröffentlichen mit „For The Love Of It All…“ ihr neues Album. Es enthält 24 Titel, hat eine Spielzeit von 66 Minuten und erscheint beim Label Randale Records / Oi! The Boat Records.
 
Auf diesem Album finden sich alle Songs wieder, die die Band je geschrieben hat, bis auf die Debütsingle. Sicherlich muss man zu Songs wie „Army Of One“, „Skinhead“, „Bloodsucker“ oder „Red, White -n- Blue“ nicht mehr viel sagen; genauso wenig wie über die Band. Denn die drei Musiker um Frontmann Lars Frederiksen hat sich in kürzester Zeit einen Namen erspielt. Neben den Alben und Singles der Band wurden auch die Songs der Split-Alben mit Bands wie The Last Resort, Insane Dogs, Klasse Kriminale, Evil Conduct oder The Headliners verwendet. Auch der Titel „For The Love Of It All…“ passt eigentlich ganz gut, denn mit diesem Album bedankt sich die Band auch bei den Labels, die ihnen die Chance geben, ihre Songs der Welt zu präsentieren. 
 
Ein Album, welches einen guten Einblick für den werdenden Fan bereitet – die Streetpunk-Band aus San Francisco gibt einen guten Einblick in ihre bisherigen Werke!
 
Review von Florian Puschke
 
The Old Firm Casuals – For The Love Of It All
 
 
The Old Firm Casuals – For The Love Of It All… Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.5


User Rating: 4.4 (1 votes)

Tags: , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑