<

CD Reviews the-bones-flash-the-leather

Veröffentlicht am: September 9th, 2015 | durch Florian Puschke

0

The Bones – Flash The Leather

The Bones veröffentlichen mit „Flash The Leather“ ihr neues Album. Es enthält 17 Titel, hat eine Spieldauer von 46 Minuten und erscheint bei People Like You Records.

Endlich sind die Schweden zurück und liefern nach dem erfolgreichen Album „Monkeys With Guns“ den Nachfolger „Flash The Leather“. Das sechste Album beinhaltet wieder so einige Punk’n’Roll-Hymnen, wie man sie schon seit 15 Jahren von den drei Musikern kennt. Mich hat die Band seit dem Song „Denial“ nie wieder losgelassen, hier bekomme ich jedes Mal eine fette Gänsehaut, wenn Sänger Boner seine raue Stimme durchs Mikro schleift. Zusammen mit Beef Bonanza sorgen beide natürlich auch hier wieder für den ganz typisch-abwechselnden Gesang der Bones.

Nach dem Intro „El Intro“, dem Opener „The Compadres“ und dem extrem mitreißenden „Chainsaw“ wird klar, dass die vier Musiker wieder zur Punkrock’n’Roll-Reise einladen! Den Titel „Die Wilden Jahre“ hat die Band bereits als Lyric-Video veröffentlicht und ist eine fette Danksagung an die deutschen Fans – nicht umsonst geht die erste Tour mit dem neuen Album durch Deutschland/Österreich/Schweiz (ab dem 25.09.2015). „This Dance“, „Non Grate Stigmata“, „Bigger Than Jesus“ und „Ms. Mortuary“ fahren direkt im Fahrtwind mit und bewegen sich genau im typischen Bones-Sound. Mit „A.L.F.“ ist dann wieder so ein Moment, an dem ich denke, dass man eigentlich gar nicht so einen perfekten Song schreiben kann – der Text handelt vom verstorbenen Vater und die Melodie packt einen direkt und lässt einen einfach nicht mehr los. Traurig und gleichzeitig genial!

„New Hooligans (090909)“, „C’Mon C’Mon“ und „Busting My Balls“ nehmen dann wieder Fahrt auf und lassen die Gitarren-Saiten glühen. Letzterer erinnert etwas an den alten guten Western, wo noch richtig die Peitschen geschwungen werden. Als schnellste Nummern lassen sich sicherlich „Violent Hostility“ und „Dollar Signs & Kryptonite“ verzeichnen – hört man so auch nicht allzu oft. Den Abschluss macht dann „Monkeys With Guns“, der nochmal die Ohrwurm-Garantie auspackt.

The Bones sind wieder da und das neue Album „Flash The Leather“ kommt absolut an den Vorgänger ran und liefert mit Songs wie „Chainsaw“, „A.L.F.“ oder auch „This Dance“ wieder tolle Punk’n’Roll-Hymnen, die sich fest im Ohr verankern und da auch so schnell nicht wieder herauskommen.

Review von Florian Puschke

The Bones – Die Wilden Jahre

The Bones – Flash The Leather Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.4


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑