<

CD Reviews rykers-hard-to-the-bone

Veröffentlicht am: Juni 7th, 2014 | durch Florian Puschke

0

Ryker’s – Hard to the Core

Sie sind wieder da! Die Aushängeschilder des Hardcore aus deutschen Landen.Nach längerer Pause mit diversen kurzen Gastspielen melden sich RYKER’S aus Kassel eindrucksvoll mit „Hard to the core“ zurück. Ich kenne die Band ja schon aus den 90ern und war dementsprechend gespannt wie sie sich auf dem neuen Release präsentieren. Ich kann es euch sagen: Als wären sie nie weg gewesen!

Von Anfang an wird auf diesem Album die Marschroute klar vorgegeben. Groovend und stampfend ab durch die Mitte. Genau so wie man das von den Herren aus Kassel gewohnt ist. Auch Kid-D klingt wieder wunderbar angepisst und rundet mit seinen Vocals den Sound ab. Natürlich dürfen auch  melodiöse Mitgröhlparts wie beim Titeltrack „Hard to the Core“ oder bei „Divided by colours“ auf der Platte nicht fehlen. Hier kann man sich sicher sein das es bei Konzerten wieder mächtig zur Sache gehen wird.

Mein absoluter Favorit auf der Platte ist allerdings “ World wide trap“. Warum? Ganz einfach, das ist genau die Art Song weswegen ich RYKER’S schon immer geil fand. Schwierig zu erklären, aber wer den Song hört und die Jungs kennt wird wissen was ich meine ;-)

Mein Fazit fällt wie bereits zu erwarten war, sehr positiv aus. Genau so muss Hardcore auch 2014 noch klingen. Diesen coolen dreckigen Charme der Kasseler vermisse ich bei vielen anderen überproduzierten Hardcore oder auch Metalcore-Releases heutzutage. Danke Jungs für diese Scheibe und macht bloß auch noch ein bißchen weiter! Pflicht für alle die sich HC auf die Fahne schreiben.

Review von Vogo

Ryker’s – Hard To The Core

 

Ryker’s – Hard to the Core Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑