<

CD Reviews roll-the-tanks-broke-til-midnight

Veröffentlicht am: Juli 20th, 2014 | durch Florian Puschke

0

Roll The Tanks – Broke Til Midnight

Roll The Tanks veröffentlichen mit „Broke Til Midnight“ ihr neues Album. Es enthält 13 Titel, hat eine Spieldauer von 37 Minuten und erscheint bei Epitaph Records.

Die vier Musiker kommen aus Lowell, Massachusetts, und spielen einen Mix aus Alternative und Punkrock. Sich genau für diesen Titel zu entscheiden, war gut – denn der Titeltrack zählt zu den besten auf dem Album. Insgesamt bietet „Broke Til Midnight“ aber mit „Toeing The Line“, „My Soapbox“ und „Record Players“ einige Titel mehr, die beweisen, was die Musiker draufhaben. Zwischen den schnellen Nummern tummeln sich immer mal wieder langsame; somit gibt es auch Abwechslung. Musikalisch läuft das alles zwar ganz gut durch, aber es haut mich nicht vom Hocker – nichts Neues oder Außergewöhnliches!

Zum Cover und Artwork kann man auch nicht allzu viel sagen: das Cover finde ich eher einfallslos und die Texte im Inneren sind viel zu klein und unübersichtlich gedruckt.

Roll The Tanks wird all die bedienen können, die auf einen Mix aus Punkrock und Alternative stehen. Die Band reiht sich gut in das Epitaph-Sortiment ein, sticht allerdings nicht sonderlich hervor!

Review von Florian Puschke

Roll The Tanks – Pistolero (Lyric Video)

Roll The Tanks – Broke Til Midnight Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑