<

CD Reviews i-am-revenge-red-gold

Veröffentlicht am: Januar 20th, 2014 | durch Florian Puschke

0

I Am Revenge – Red Gold

Nach ihrem Erstlingswerk „Pit Justice“ veröffentlicht die Hamburger Hardcore Kapelle I Am Revenge Anfang 2014 ihr neue Scheibe „Red Gold“.
 
Dabei scheint es bei dem Motto, noch brachialer als die vorangegangen Projekte zu klingen, geblieben zu sein. Die Band die sich aus ehemaligen Mitgliedern von D.T.A, Badge of Apathy, Count on Pride, Pride Shall Fall und Between Love and Madness zusammen fand, setzt auch bei ihrem zweiten Album eindeutig wieder brutal tiefe Gitarrenriffs, explosive Drums, einen wummernden Bass und monströse Vocals.
Die 13 Tracks bieten alles was das Hardcore-Herz  höher schlagen lässt, ein bißschen Gesellschaftskritik hier, ein bißchen Machogehabe da, das ganze vermengt mit Breakdowns und Moshparts und schon hat man alles zusammen. Nicht besonders innovativ, aber das muss es auch nicht sein.
 
Live sind I Am Revenge sicherlich ein absolutes Brett, denn schon auf Platte hat man das Gefühl, dass es schwer gewesen ist die Power dieser Band auf den Silberling zu bannen. Im Ganzen saubere Arbeit, die die Hamburger da mit ihrem zweiten Werk „Red Gold“ abgeliefert haben, für Fans von Throwdown, Betrayal oder First Blood auf jeden Fall eine Empfehlung mal rein zu hören.
 
Review von Florian Stoffelen
 
I Am Revenge – Red Gold Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.8


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑