<

CD Reviews restrisiko-allianz-gegen-die-dummheit

Veröffentlicht am: August 2nd, 2016 | durch Florian Puschke

0

Restrisiko – Allianz gegen die Dummheit

Restrisiko haben mit „Allianz gegen die Dummheit“ ihr neues Album veröffentlicht. Es enthält 11 Tracks, hat eine Spielzeit von 28 Minuten und erscheint bei KB-Records.

Die Göttinger Oi!-Punkrockband schmettert 11 neue Songs auf den Markt, nachdem 2013 der Vorgänger „Anno 99“ erschienen ist. Was direkt auffällt ist, dass die Musiker an den Instrumenten zugelegt haben – der Sound ist deutlich besser geworden! Zudem sind die Titel auch druckvoller und „wärmer“ abgemischt worden!

Los geht es mit dem Opener „Allianz gegen die Dummheit“, in dem es um die Lügen und die Dummheit der Punk,- und Skinheadszene geht. Es folgt „Niemals vergessen“ – getreu dem Motto „Tradition schlägt jeden Trend“ wird hier klar gemacht, dass der Konsum nichts in der Szene nichts verloren hat.

„Vereint & Stark“ erzählt das, was man schon alles zusammen erlebt hat und dass man nicht getrennt werden kann – „Underdogs United“! Der Song „Entgegen“ macht deutlich, dass man zu dem stehen soll, was und wer man ist; hier erinnert mich der Refrain leicht an Stomper 98.

In „Nichts los“ geht es um die Langeweile, da die Stadt nichts zu bieten hat. „Spaß, Krawall und Alkohol“ – dazu muss man nicht viel sagen, hier sagt der Songtitel schon alles aus! „Orkan“ sagt aus, dass man auch mal über den Dingen stehen muss und nicht auf alles hören soll.

Dass nicht jede Freundschaft ein Leben lang hält, sollte jedem bewusst sein – das Thema wird im Song „Nichts bereut“ behandelt. Die einen ändern sich und verschwinden, andere sind ein Leben lang für einen da und verändern sich nicht. „Ihr da oben“ – ein Titel, in dem man deutlich macht, dass einige Herren und Damen scheinbar Gott spielen wollen. Man geht über Leichen und verharmlost sämtliche Dinge in der Gesellschaft, die eigentlich wichtig sein sollten!

Rebellion – darum geht es in „Angst“. Nicht alles hinnehmen, sondern den Mund aufmachen und das sagen, was man möchte und was man denkt. Die Wahrheit können nicht alle vertragen und genau die Menschen müssen sie auf das Brot geschmiert bekommen! Den Abschluss macht der Song „Wilkommen“ – es wird versucht, den Menschen dort hin zu bekommen, wo man ihn haben möchte. Genau so, dass er alles glaubt und keine Doppelmoral versteht – willkommen in der Schule der Realität!

Restrisiko haben eine deutliche Schippe draufgelegt, im Vergleich zum letzten Release. Einige Textpassagen sind immer noch schwierig zu verstehen, aber dafür hat man ja schließlich das Textblatt! Musikalisch gefallen mir vor allem „Niemals vergessen“, „Entgegen“ und „Orkan“ besonders gut – hier passen Text, Sound und Melodie sehr gut zusammen – weiter so! Und es ist cool, dass das Album so aufhört wie es anfängt – mit dem „Underdogs“-Schlachtruf! Ebenfalls gelungen ist das gesamte Artwork, hier gibt es gute Fotos der Band und alle Texte.

Review von Florian

Restrisiko – Allianz gegen die Dummheit (feat. Degi – Saints&Sinners)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑