<

CD Reviews razorcut-rise-again

Veröffentlicht am: März 13th, 2015 | durch Florian Puschke

0

RazorCut – Rise again

Im Land der Känguruhs tut sich was. Nein, Paul Hogan trollt sich nicht noch mal und macht einen weiteren unnötigen Teil von Crocodile Dundee sondern mit „Rise again“ haben die Melbourner Jungs RazorCut ein ziemlich stabiles Debütalbum abgeliefert. Wurden bisher 2 EP’s und eine Mini-LP veröffentlicht kommt nun der erste Longplayer der Band, die übrigens zum Teil aus Mitgliedern von Marching Orders besteht.

Geboten wird in einer knappen halben Stunde in 11 Songs genau das was man erwartet: Streetpunk. Gesungen wird über die obligatorischen Themen wie Trinken, sich nicht unterkriegen lassen und natürlich die Working Class. Musikalisch ist das doch ziemlich ähnlich zu Marching Orders, was natürlich nicht schlecht ist.

Das Rad neu erfunden wird zwar mit „Rise again“ nicht, trotzdem ist es ein wirklich solides Album. Wer auf Streetpunk und Oi! der traditionellen Art steht kann sich das Album gerne geben.

Review von Mümmelmann

RazorCut – Who are You?

RazorCut – Rise again Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑