<

CD Reviews ray-wilson-20-years-and-more

Veröffentlicht am: April 22nd, 2014 | durch Florian Puschke

0

Ray Wilson – 20 Years And More

Es gibt Künstler, die schaffen ein Lebenswerk, welches beachtlich ist, aber in der Öffentlichkeit nur in Teilen wahrgenommen wird. Ray Wilson ist so ein Künstler. Obwohl er in seiner über 20-jährigen Karriere auf über 15 Veröffentlichungen (u.a. mit Stiltskin und Genesis) zurückblicken kann, wird er wohl am meisten mit nur einem Song aus einer Jeanswerbung aus den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts in Verbindung gebracht. Schade, denn Ray hat mit Genesis‘ „Calling All Stations“ das vierterfolgreichste Album in der Karriere der Band herausgebracht.
 
Also ist es nur logisch, dass es Zeit für einen kompletten Rückblick auf das Schaffen von Ray Wilson ist. Und dieser liegt nun in Form der „20 Years And More“ Doppel-CD und DVD vor. Begleitet von seiner Band und einem klassischen Ensemble wurden die 21 Songs im Frühjahr 2013 in den Radio Trojka Studios in Warschau aufgenommen. Vertreten sind (natürlich) „Inside“, „Another Day“, welches durch den Remix von Armin Van Buuren ein Club Hit wurde. Neben „Congo“ und „Calling All Stations“ vom letzten Genesis Album „Calling All Stations“ singt Ray auch die Klassiker „Mama“, „No Son Of Mine“  und „Carpet Crawlers“.  Aber auch die etwas unbekannteren Kompositionen wie „The Actor“, „Show Me The Way“ oder „Ripples“ sind liebevoll umgesetzt und man merkt Ray die Emotionen an.
 
Die Tonqualität ist hervorragend (DTS, Dolby Digital 5.0 und 2.0) und auch die filmische Umsetzung ist durchaus gelungen. Als Bonus auf der DVD gibt es noch ein knapp 15-minütiges Making-Of.
 
Alles in allem ein schönes Album in einer liebevollen Aufmachung, welches einen guten Überblick über das Schaffen des Ray Wilson gibt.
 
Review von Kai Paetsch
 
Ray Wilson – 20 Years And More (Preview)
 
 
Ray Wilson – 20 Years And More Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑