<

CD Reviews

Veröffentlicht am: November 3rd, 2017 | durch Florian Puschke

0

Project Renegade – Cerebra

Im April dieses Jahres veröffentlichten Project Renegade ihre erste EP unter dem Namen „Cerebra“. Mit 3 Songs und einer Spielzeit von 18 Minuten versuchen sie uns in ihre Welt zu ziehen. Der Sound der aus Athen stammenden Band ist im Bereich Groove Metal zu finden und wirkt für mich leider etwas gewöhnungsbedürftig.

Der erste Song „Pressure“ ist musikalisch gut gelungen, dennoch habe ich mit der Stimme der Frontsängerin leichte Probleme – mir persönlich ist diese für die Art von Musik zu hoch, was aber Geschmackssache ist. In 6 Minuten Spielzeit habe ich mehr auf die Gittarrenriffs und andere Effekte geachtet, die gut klingen. Mit dem zweiten Song der EP „Natural Born Killer“ startet der Song ebenfalls wieder klasse, Sängerin Marianna verleiht dem ganzen einen leichten mystischen Touch, der mich auch hier nicht überzeugte. „One oft he Crowd“ ist der letzte Song der Scheibe und hat bereits zu Beginn einen härter klingenden Sound im Gepäck. Einer der mir am besten gefallender Song der EP.

Fazit: Leider werde ich einfach mit der Stimme der Frontsängerin nicht warm. Ich denke aber die Musik von Project Renegade wird einige Fans finden, deren Gesamtpaket komplett akzeptiert wird. Trotz alledem hat Project Renegade Potential in Zukunft mich vielleicht doch noch irgendwann umstimmen zu können, denn der Sound von „Cerebra“ klingt recht gut.

Review von Nessa

Project Renegade – Pressure

Project Renegade – Cerebra Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.3


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑