<

CD Reviews ohrenfeindt-auf-die-fresse-ist-umsonst

Veröffentlicht am: August 23rd, 2013 | durch Florian Puschke

0

Ohrenfeindt – Auf die Fresse ist umsonst!

Die Band Ohrenfeindt veröffentlicht mit „Auf die Fresse ist umsonst!“ ihr neues Album. Es enthält 13 Titel, hat eine Spielzeit von 49 Minuten und erscheint bei Afm Records.
 
Ohrenfeindt sind wohl ohne Zweifel die deutsche Antwort auf AC/DC – musikalisch sowie gesanglich. Sänger und Bassist Chris Laut macht seinem Namen erneut alle Ehre und gibt em Mikrofon alles; textlich schonungslos, direkt und ehrlich! Titel wie „Alles oder Nichts“, „Jetzt Oder Nie“ oder „Rock’n’Roll Show“ kommen aus dem Herzen Hamburgs, direkt aus St.Pauli und da ist es eben normal immer Vollgas zu geben. Aber mit „Durch Die Nacht“ geht es auch mal etwas ruhiger und mit „Prinzessin“ gibt es sogar einen akkustischen Titel. Mit an Bord und unterstützend dabei sind ex-Ohrenfeindt-Schlagzeuger Stefan Lehmann (heute Torfrock), Micky Wolf (ex-Rudolf Rock & Die Schocker, ex-Brixton Boogie, heute Van Wolfen), Bastian Wulff (Loui Vetton), Henny Wolter (ex-Thunderhead, ex-Primal Fear, heute Nitrogods) und Jörg Sander (Panik-Orchester).
 
Ein gutes Album mit einer enormen Hitdichte, gerade die Songs „Jetzt Oder Nie“ und der Titeltrack „Auf die Fresse ist umsonst!“ werden für reichlich Stimmung sorgen – da bin ich mir sicher!
 
Review von Florian Puschke
 
Ohrenfeindt – Auf die Fresse ist umsonst! Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.9


User Rating: 4.7 (2 votes)

Tags: , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑