<

CD Reviews nervosa-victim-of-yourself

Veröffentlicht am: März 15th, 2014 | durch Florian Puschke

0

Nervosa – Victim of Yourself

Die brasilianische Band Nervosa legt mit „Victim of Yourself“ ein Debütalbum hin, das mir mit  seinen extrem fiesen Trash Metal Sounds so richtig die Ohren weggeballert hat. Zunächst klingt das Album wie jeder andere Trash Metal auch, aber es gibt eine überraschende Besonderheit. Denn Nervosa besteht ausschließlich aus weiblichen Bandmitgliedern. Herausgehört hätte ich dies aber im Leben nicht, denn die Mädels stehen den männlichen Vertretern der Trash Metal Szene in nichts nach. Extrem wütend, ruppig und aggressiv dröhnen die harten und schnellen Gitarrenriffs aus den Boxen, dazu keift Frontfrau Fernanda Lira regelrecht ins Mikro. Ich kann nicht wirklich einen unterschiedlichen Sound der einzelnen Songs erkennen, irgendwie gehen alle Songs ineinander über, allerdings bieten sich auf jeden Fall genug Gelegenheiten zum Headbangen und Ausrasten.
 
Fazit: Ich kann mir gut vorstellen, dass alle Fans der Trash Metal Szene ungeduldig auf eine Deutschlandtour der Mädels warten.
 
Review von Stefanie Kreft
 
Nervosa – Victim of Yourself (Preview)
 
 
Nervosa – Victim of Yourself Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.3


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑