<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Februar 20th, 2018 | durch Florian Puschke

Massendefekt – Pazifik

Massendefekt haben mit „Pazifik“ ihr neues Album veröffentlicht. Es enthält 12 Songs, hat eine Spielzeit von 39 Minuten und erscheint bei MD Records.

Punkrock aus Düsseldorf kann anno 2017/2018 eigentlich nur gut sein, oder gab es hier im letzten Jahr schlechte Releases – ich glaube (fast) nicht…und so ist es auch mit der neuen Scheibe von Massendefekt. Das Cover ist auf dem ersten Blick, bedingt auch durch den Albumtitel, eher beruhigend als punkig; allerdings sind es die Songs!

Es wird stark mit dem Titeltrack „Pazifik“ begonnen und der behandelt das Thema Sehnsucht. Mit „Maschinenmenschen“ wird textlich Abschied von der Menschlichkeit genommen und hier zitiere ich mal eine Text-Passage: „Sie halten euch unten und werden dabei reich, in eurem Chor der Verstummten schweigen alle gleich“.

Mir gefällt „Wo ich dich finde“ seitdem es auch als Lyric-Video herauskam – etwas rauer und ein bisschen old-school Punkrock mit einer starken Melodie, hier wird live einiges gehen! Etwas zurück geschaut wird im Titel „Von Horizont zu Horizont“; „In/Die Hölle“ ist textlich sehr gut, musikalisch finde ich es leider nicht so gut; umso besser finde ich „Glanz der Sonne“, hier geht es darum, dass man sich immer weiter in die falsche Richtung bewegt, obwohl man es gar nicht merkt.

Ebenfalls gelungen sind „Freier Fall“, „Schlechter Optimist“ und „Feuer und Eis“, thematisch geht es um einen Abschied; darum, dass es trotz einer positiven Einstellung, nie besser wird und um völlig unterschiedliche Menschen, die aber zusammenhalten, wenn es drauf ankommt. „Niemansland“ erzählt ein Miteinander, welches nur entsteht, wenn man alles teilen kann.

Dann wird es mit „Zwischen Löwen und Lämmern“ richtig stark und das, kurz bevor das Album zuende ist. Es geht darum, dass man nicht mehr wegschauen kann, wenn es um die politischen Einstellungen geht – klare Kante gegen rechts! Den Abschluss macht dann der Song „Am Ende“, der aussagt, dass (vor allem) am Ende des Lebens alle gleich sind. Man hat nur dieses eine Leben und das sollte man sich nicht von anderen nehmen lassen!

Massendefekt zeigen mit „Pazifik“, dass man mit deutschsprachigem Punkrock viel erreichen kann, vor allem textlich – hier stimmt das Paket zusammen mit dem Sound und den guten Melodien. Mir gefallen vor allem die etwas raueren Songs wie „Wo ich dich finde“„Schlechter Optimist“ und „Zwischen Löwen und Lämmern“ sehr gut, die setzen sich bei mit persönlich etwas vom Rest ab…

Review von Florian

Tough-Tipp: Sänger Sebi im „Pazifik“-Interview

Massendefekt – Pazifik

Massendefekt – Pazifik Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Newsletter

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige


  • Werben bei Tough Magazine