<

CD Reviews

Veröffentlicht am: November 2nd, 2017 | durch Florian Puschke

0

Marrok – Me vs. Me

Die im Jahre 1998 entstandene Band Marrok aus Österreich veröffentlichte im September 2017 Ihr neues Album „Me vs. Me“ und überzeugt mit ausdrucksstarken Clean Vocals und Soundelementen, die sich sehen lassen können.

Bereits zu Beginn lassen sie es krachen. Marrok stehen für Rock, deren Genre auch in Metal, Alternative und Pop zu finden ist. Seit ihrem ersten Auftritt haben sie schon einige Auszeichnungen erhalten, was dafürspricht, dass sie bisher nichts falsch gemacht haben können. Ihr neues Album „Me vs. Me“ enthält mit einer Spieldauer von 56 Minuten insgesamt 14 Songs, die einen tollen Wechsel bieten. Ihre Songs enthalten klasse Lyrics, die zum einen rockig untermauert werden zum anderen auch sehr zerbrechlich klingen. Der Song „Silence“ ist hierfür ein tolles Beispiel. Eine sehr großartige und fast schon zerbrechliche Stimme erklingt, bevor es mit „The Answer“ schon direkt härter weitergeht.

Wieviel Herzblut in diesem Album steckt, merkt man in jedem einzelnen Song. Für mich ist es ein sehr gelungenes Album, was sehr abwechslungsreich und mit klasse Stimmfarbe daherkommt. Brian Pearls Stimme harmoniert sehr gut, was auch ein Grund für den anhaltenden Erfolg der Jungs ist.

Im Großen und Ganzen ein Album, was ich weiterempfehlen werde, da es mir echt gut gefällt und wer Lust auf eine Band die sich von Papa Roach oder Alter Bridge inspiriert lassen hat, sollte unbedingt mal reinhören.

Review von Nessa

Marrok – One Night in Hell

Marrok – Me vs. Me Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑