<

CD Reviews

Veröffentlicht am: April 15th, 2019 | durch Florian Puschke

0

Machete Dance Club – A Trip Outta Hell Into Heaven And Back

Machete Dance Club veröffentlichen mit „A Trip Outta Hell Into Heaven And Back“ ihre erste EP. Sie enthält vier Songs, hat eine Spielzeit von 14 Minuten und erscheint bei Spinnup.

Von der Hölle in den Himmel und wieder zurück – da nehmen die Musiker von Machete Dance Club aber große Worte in den Mund. Mit „A Trip Outta Hell Into Heaven And Back“ präsentieren die Musiker aus München ihre erste EP.

Musikalisch absolut Rock-Radio-tauglich, was ich nicht negativ meine. Denn ich bin der Meinung, dass Machete Dance Club einen Spagat zwischen guter Rock-Musik und poppigen Melodien schaffen.

Vor allem im Opener „Cheap Motel“ ist dieses hörbar; der Song rockt ungemein, bleibt sehr lange im Ohr hängen und ist gleichzeitig gefühlvoll. Beim zweiten Song „Give Me Your Heart (Sweat)“ fließen auch 80er Jahre-Fragmente mit ein, was mir persönlich nicht so ganz gefällt. Auch der dritte Titel „M.A.M.A.“ erreicht mich nicht so ganz, hier ist es mir etwas zu eintönig.

Mit dem Song „Love You (2019 Version)“ schliesst die EP ab und hier gefällt es mir, dass er sich langsam immer weiter aufbaut, bis der Refrain einsetzt – auch das leicht angedeutete Schreien ist gut.

Insgesamt gesehen finde ich die EP zwar ganz okay, es fehlt mir aber etwas an Melodie und Härte. „Cheap Motel“ bleibt definitiv als bester Song im Ohr, da er absolut gelungen ist. Wer also auf Pop-Rock der etwas härteren Gangart steht, sollte hier mal reinhören!

Review von Florian

Machete Dance Club – Cheap Motel

Machete Dance Club – A Trip Outta Hell Into Heaven And Back Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.2


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige


  • Werben bei Tough Magazine