<

CD Reviews

Veröffentlicht am: September 23rd, 2013 | durch Florian Puschke

0

Louise Distras – Dreams From The Factory Floor

Louise Distras veröffentlicht mit „Dreams From The Factory Floor“ ihr Debütalbum. Es enthält 12 Songs, hat eine Spieldauer von 33 Minuten und erscheint beim Label Street Revolution Records.
 
Die Musikerin stammt aus Wakefield und spielt erstklassigen Punkrock, der sich mal so richtig gewaschen hat. Rotzig, rau und verdammt melodisch – das ist Punkrock im 21.Jahrhundert. Textlich geht es nicht lange drumherum, sie spricht Themen direkt an, egal ob Politik, Liebe oder Hass. Nach den ersten beiden Tracks „Stand Strong Together“ und „Bullets“ gibt es gleich mit „Love Me The Way I Am“, „The Hand You Hold“, „Not In Our Name“ und „Black And Blue“ eine Reihe langsamerer Titel – allerdings kommt hier die außergewöhnliche, raue Stimme der Sängerin zur Geltung. Mit „Shades Of Hate“ folgt dann wieder ein etwas flotterer, von einem Schlagzeug unterstützten, Titel – einer der besten Songs auf dem Album! „No Mercy“, „One Thousand Tears“, „Story Is Over“ und der abschliessende Track „People Of The Abyss“ runden das Album perfekt ab. Der Titeltrack „Dreams From The Factory Floor“ ist eine starke, aussagekräftige Aussage – gesprochen von Louise!
 
Ein wahres Schmuckstück, was uns die Sängerin Louise Distras hier präsentiert. Ich bin fasziniert von der Stimme und dem Sound – enorm starke Platte!
 
Review von Florian Puschke
 
Louise Distras – Shades Of Hate
 
 
Louise Distras – Dreams From The Factory Floor Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.3


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑