<

CD Reviews iwrestledabearonce-late-for-nothing

Veröffentlicht am: Oktober 10th, 2013 | durch Florian Puschke

0

IWRESTLEDABEARONCE – Late For Nothing

IWRESTLEDABEARONCE präsentieren mit „Late For Nothing“ ihr neues Album. Es enthält 12 Songs, hat eine Spielzeit von 37 Minuten und erscheint beim Label Century Media Records.
 
Die Band gilt als unvorhersehbar und das gilt auch für das neue Album. 2012 verließ Sängerin Krysta Cameron während der Warped Tour wegen ihrer Schwangerschaft die Band – Ersatz wurde mit Courtney LaPlante gefunden; das kuriose daran ist, dass die Band die Sängerin genau auf der Tour kennenlernte. Musikalisch gibt es wieder halsbrecherischen Metal auf die Ohren, der vom Double-Bass nur so getrieben wird. In den Songs gibt es dieses Mal etwas mehr Elektronik zu hören; das ganze wird mit verrückten Melodien und rythmischen Zwischenspielen ergänzt. Das die Band sich in den vergangenen Jahren einen mehr als guten Ruf erspielt hat, steht außer Frage – dieses wird sich auch mit der neuen Frontfrau nicht ändern. Gesanglich passt es hier ebenfalls perfekt – die klaren Gesänge stimmen und auch die Shouts, die für die Band ausschlaggebend sind, kommen super rüber. „Letters To Stallone“, „Firebees“, oder „Inside Job“ knallen einem die Ohren förmlich vom Kopf – macht euch selbst ein Bild davon!
 
Ein gelungenes Album der amerikanischen Metal-Band – trotz Besetzungswechsel am Gesang liefern IWRESTLEDABEARONCE ab!
 
Review von Florian Puschke
 
IWRESTLEDABEARONCE – Boat Paddle
 
 
IWRESTLEDABEARONCE – Late For Nothing Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.4


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑