<

CD Reviews inglow-inglow

Veröffentlicht am: August 12th, 2013 | durch Florian Puschke

0

Inglow – Inglow

Die norwegische Band Inglow veröffentlicht mit „Inglow“ ihr zweites Album. Es enthält 13 Songs, hat eine Spielzeit von 54 Minuten und erscheint beim Label QQ5 by JSM.
 
Nach einigen Singles und EP’s erschien im Jahr 2007 das Debütalbum „Til Deaf Do Us Part“, welches in ihrer Heimat auf viel Gegenliebe stieß. Es folgten einige Besetzungswechsel, die auch für frischen Wind sorgten und nicht nur Lücken hinterließen. Mit dem Line-Up ging es dann 2011 wieder ins Studio und heraus kam „Inglow“. 13 extrem druckvolle Songs, die ihren ganz eigenen Stil haben. Ein Mix aus Punkrock und Alternative, der sehr abwechslungsreich ist. Man merkt, dass sich die Musiker voll und ganz ausleben konnten – auch der vielschichtige Gesang von Martin Diesen kommt super zum Vorschein. Als beste Titel würde ich „Look Away“, „Killer“, „The Long Road“ und „Till It’s Over“ bezeichen. Mit „Remember“, „Safehouse“ und „Look Away (Acoustic)“ gibt es zu den 10 „normalen“ Tracks noch drei Bonustitel. Auch die akkustische Version von „Look Away“ ist gelungen und wird jeden Fan erfreuen!
 
Ein Album, welches in meinen Augen wirklich gut ist. Musikalisch, soundtechnisch und gesanglich ganz weit vorne – Fans von Alternative/Punkrock sollten hier unbedingt mal reinhören!
 
Review von Florian Puschke
 
Inglow – Look Away
 
 
Inglow – Inglow Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑