<

CD Reviews hostile-minds-no-innocence

Veröffentlicht am: April 21st, 2016 | durch Florian Puschke

0

Hostile Minds – No Innocence

„No Innocence“ hält, was das Cover-Artwork verspricht: Hostile Minds liefern mit ihrer ersten EP maximal angepissten Oi!-Punk, erhobene Mittelfinger inklusive. In knackigen drei Songs erteilen die Briten allen Idioten, Wichtigtuern und Waschlappen einen Generalmaulkorb. „Same old shit“, „Been there“ und „No Innocence“ scheppern in bester Rancid– und Sham 69-Manier, so dass nach den knapp 6 min die Nadel gleich wieder auf dem Vinyl landet. Nie war eine Bandselbstbeschreibung treffender: „Rough and oi!“!

Review von Michaela

Hostile Minds – Same Old Shit

Hostile Minds – No Innocence Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.7


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑