<

CD Reviews

Veröffentlicht am: September 13th, 2018 | durch Florian Puschke

0

Homebound – More To Me Than Misery

Es ist heute mitten im August.

Und genau zu dieser Zeit passt die EP, die ich jetzt bewerten darf.

Ich brauch ca. 15 Minuten ins Schwimmbad und will auf dem weg dorthin möglichst locker unterhalten werden. Und genau das schaffen Homebound mit ihrer EP „More than me than misery“ sehr locker.

Pop-Punk in Reinkultur.

Tut keinem weh und kann jeder mitsummen.

Besonderheiten gibt es bei diesem Werk nicht.

Die Songs plätschern locker vorbei, meist wird im Refrain etwas mehr Gas gegeben und das Ganze ist richtig gut produziert.

Am besten gefällt mir vielleicht noch der Song „Truth to be told“, da dies am Anfang doch etwas flotter zur Sache geht.

Die vier Briten bringen hier nichts Neues, aber auch nichts schlechtes.

Für jeden, der Blink 182, Sum 41, Green Day, aber auch einfach nur gerne lockere Rock-Musik mit Punk,- und Core-Einschlag gerne hört, sicherlich eine Anschaffung wert.

Mir ist dies mittlerweile ein wenig zu monoton.

Review von Thorsten

Homenound – Coming Clean

Homebound – More To Me Than Misery Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.7


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Newsletter

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige


  • Werben bei Tough Magazine