<

CD Reviews hell-back-heartattack

Veröffentlicht am: Juni 10th, 2014 | durch Florian Puschke

0

Hell & Back – Heartattack

Die Band Hell & Back veröffentlicht mit „Heartattack“ ihr Debütalbum! Es enthält 11 Songs, hat eine Spielzeit von 30 Minuten und erscheint beim Label Fond Of Life Records.

Hell & Back spielen klassischen Punkrock, der mich zwar nicht von der ersten Minute an gepackt hat, aber spätestens beim dritten Titel „Leave Behind“ war es dann soweit. Die Instrumente sind gut gespielt, der Sound ist druckvoll und der Gesang absolut verständlich. Hier hört man viele unterschiedliche Einflüsse, die klarsten sind wohl Hot Water Music und Lifetime. Textlich geht es hier kunterbunt zur Sache – neben ernsten und aussagekräftigen Titeln gibt es auch nicht ganz so ernst gemeinte. Alle Lieder sind im übrigen in englisch gesungen und die Aussprache ist top – die vier Männer kommen aus Stuttgart und da habe ich schon ganz anderes „Versuchs“-englisch gehört (dort wird auch das „th“ einfach mal als „s“) ausgesprochen! Hell & Back können ordentlich loslegen, aber auch ruhige Töne und Pausen in einigen Liedern kommen ganz gut. Meine Anspieltipps sind „Leave Behind“, „Everlasting“ und „Above All“.

Für ein Debütalbum machen Hell & Back schon echt viel richtig – hier passt der Sound, die Melodien und auch die Texte überzeugen! Neben der CD erscheint das Werk auch als LP (regulär in schwarz; limitiert in Farbe (100 Stück) und limitiert als Siebdruck-Edition (40 Stück)) und als digitale Download-Version.

Review von Florian Puschke

Hell & Back – Everlasting

Hell & Back – Heartattack Florian Puschke
Songs
art

Summary:

2.9


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑