<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Mai 14th, 2018 | durch Florian Puschke

0

Heavysaurus – Rock’n’Rarrr Music

Heavysaurus gibt es bereits seit 2009. Entstanden ist die Band in Finnland und hat bereits 400 Konzerte gespielt (Finnland, Schweden, Dänemark und UK.) Das Besondere dabei ist, dass die Band Heavy Metal für Kinder spielt und in Dino bzw. Drachenkostümen auftritt. Ihre Konzerte sind somit eine große Show mit tollen Kostümen und kindgerechten Texten.

Nun kommen diese Dinos und Drachen nach Deutschland und veröffentlichen im Mai ihr Album „Rock’n’Rarrr Music

Die CD startet mit Hörspiel. Hier geht es darum, wie die Heavysaurus das Studio entern. Wirklich lustig. Erinnert direkt an einen Zeichentrickfilm. Den Hörern werden die chaotischen Dinos nähergebracht und Kinder schließen diese sicherlich schnell ins Herz. Im Hintergrund läuft immer wieder Metal Musik. Macht Laune auf das was die Jungs ähhh Dinos denn eingespielt haben.

Dies startet mit einem tollen Mitsingsong, der sicherlich (von der Melodie zumindest) sogar bei besoffenen Wackenbesuchern super ankommen wird. Ich meine das jetzt wirklich ernst. Das ist toll eingespielt und die Texte sind wie von einer „Ich geh jetzt in den Kindergarten CD“. Der Sänger ist gut zu verstehen was für die Zielgruppe durchaus wichtig ist. „Singen und springen“ heißt es im Refrain, in dem den Hörern die Saurier vorgestellt werden. Und dass die Kinder bei solch einer Musik nicht ins Bett gehen wollen, versteht sich von selbst.

Weiter geht es mit den „Metal Dinos“, das ich vom Refrain etwas schlechter finde. Bei „Kaugummi ist mega“ geht es um ein Kaugummiblase die so groß ist, dass man dadurch wegfliegen kann. Der Song gut und bringt schöne Kinderträume in Musik. Ebensolches gilt für die bereits ausgekoppelte „Schatzsuche“, bei der eine Schatzkarte in einer Flaschenpost gefunden wird.

Ich musste laut lachen, als ich dann im „Dinolied“ eine Mischung aus „Thunderstruck“ und „Heut ist so ein schöner Tag“ hörte. Das ist mutig und gut geworden. Mit „Rarrr“ liefern uns die Heavysaurus eine Powerballade über eine Zaubertüte im Kleiderschrank. Auch mittelalterliche Klänge kann man hier vernehmen.

Der Kindertraum geht weiter.

Vollgas bekommen die Kinder dann mit dem „Heavy Twister“. Ich denke, das macht schwer Spaß sowohl auf Platte als auch auf dem Konzert. Um ihrer Mama Tribut zu zollen bringen uns die Saurier mit „Rupulina“ eine Power-Ballade über ihre Hexen-Mutter. Auch „Dinos Spielen“ überzeugt durch Mitsing-Refrain und mit „Raumschiff Juranoid“ schließen die Heavysaurus ein besonders Album konsequent ab.

Ein besonderes Album deshalb, weil hier wirklich etwas versucht wurde. Metal-Musik mit Kindertexten. Ich denke, das Konzept wird auch in Deutschland seine Anhänger finden und ich freue mich auf die Nachfolge-CD.

Die CD ist mit 10 Songs und 34:14 Minuten vielleicht ein wenig kurz, denn das Hörspiel von 9:10 Minuten Länge hört man sicherlich nicht so oft.

Review von Thorsten

Heavysaurus – Schatzsuche

Heavysaurus – Rock’n’Rarrr Music Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Newsletter

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige


  • Werben bei Tough Magazine