<

CD Reviews hdq-lost-in-translation

Veröffentlicht am: Oktober 12th, 2013 | durch Florian Puschke

0

HDQ – Lost In Translation

HDQ veröffentlichen mit „Lost In Translation“ ihr neues Album. Es enthält 11 Titel, hat eine Spielzeit von 37 Minuten und erscheint beim Label Rookie Records / Boss Tuneage Records.
 
Neues von der Gitarren-Legende Dickie Hammond – nach 23 Jahren gibt es ein neues Album von HDQ, die sich ursprünglich 1990 aufgelöst haben. Die Musiker spielten danach jahrelang bei Bands wie Leatherface, Doctor Bison, Angelic Upstarts, Cockney Rejects, Toy Dolls oder Red Alert – hier war fast keiner untätig. Melodischer Punkrock, der selbstverständlich riff-betont ist! Aber neben der Gitarren-Arbeit stimmen hier auch die anderen Instrumente und der Gesang – Fans von Snuff oder Descendents dürfen sich freuen! Die Songs knüpfen gut an die Klassiker „Sinking“ und „Soulfinder“ an! Die Band kommt Mitte November nach Deutschland, um einige Konzerte zu spielen – Termine prüfen!
 
Ein gutes Album der Punkrock-Legende HDQ – da hört man 23 Jahre lang nichts und dann plötzlich erscheint dieses Album! Besser kann man sich wohl kaum zurückmelden; melodischer und teilweise melancholischer Punkrock!
 
Review von Florian Puschke
 
HDQ – Lost In Translation Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.8


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑