<

CD Reviews grave-pleasures-dreamcrash

Veröffentlicht am: September 6th, 2015 | durch Florian Puschke

0

Grave Pleasures – Dreamcrash

Grave Pleasures veröffentlichen mit „Dreamcrash“ ihr neues Album. Es enthält 11 Tracks, hat eine Spieldauer von 44 Minuten und erscheint bei Columbia.

Die fünf Musiker kommen aus Helsinki und veröffentlichen mit „Dreamcrash“ ihr erstes Album unter neuem Namen. Denn entstanden ist die Band aus den Trümmern von Beastmilk, hier erinnert sich der ein oder andere sicherlich noch an das Album „Climax“ aus dem Jahr 2013.

Aber Grave Pleasures gehen textlich einen Schritt weiter nach vorne und singen über, wie es der Albumtitel „Dreamcrash“ vermuten lässt, die Unwirklichkeit der Träume, den Tod oder diversen Krisen. Musikalisch beschreiben die Finnen ihren Sound selbst als Deathrock; also ich würde es eher als eine Mischung aus Psychobilly (vor allem der Gesang erinnert stark daran) und melancholischem Rock bezeichnen. Als besten Titel nenne ich „Taste The Void“, er hebt sich etwas vom Rest ab und ist rockiger als die anderern Nummern.

Haut mich nun nicht unbedingt vom Hocker, aber Genre-Fans werden hier wahrscheinlich ihre Freude haben. Dieselbigen sollten dann auch die Lauscher öffnen, denn am Ende September kommen die Musiker nach Deutschland auf Tour.

Review von Florian Puschke

Grave Pleasures – New Hip Moon

Grave Pleasures – Dreamcrash Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.2


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑