<

CD Reviews go-go-berlin-new-gold

Veröffentlicht am: Mai 17th, 2014 | durch Florian Puschke

0

Go Go Berlin – New Gold

Die dänische Band präsentiert mit ihrem Debütalbum „New Gold“ klassischen Rock-Sound aus den späten Sechzigern/frühen Siebzigern. Während die bei Sony Music erschienende LP in Dänemark bereits in die Top 10 der Albumcharts geschossen ist, sind die Herren hierzulande (noch) weitestgehend unbekannt.

Die Band sorgt mit ihren Klängen für eine musikalische Zeitreise der feinen Art. Bereits nach der psychodelisch angehauchten Interlude greifen die Herren ordentlich in die Gitarren und lassen die Herzen von Classic-Rock Liebhabern höher schlagen. Mit eingängigen Rhythmen und charaktervoller rauer Gesangstimme wissen sowohl Sänger Christian Vium, als auch seine Kollegen zu begeistern. Der von ihnen präsentierte musikalische Mix klingt wie eine Soupergroup aus Mando Diao und The Doors mit einer Prise Kings of Leon. Neben sauberem Songwriting und einem guten Gespür für eingängige Melodien, ist den Songs auch ein gewisser Ohrwurmcharakter durchaus zuzusprechen. Vor allem „Darkness“ schafft meiner Meinung nach den Spagat zwischen den Attributen radiotauglich, authentisch und einzigartig.  Mit jedem Durchgang groovt die LP ein wenig mehr und hinterlässt positive Spuren in den pulsierenden Gehörgängen.

Mit „New Gold“ ist der Band ein sehr gelungenes Debüt gelungen, welches definitiv Lust auf mehr macht. Man kann nur hoffen, dass die  Herren dem guten Sound auch weiterhin treu bleiben, denn die musikalischen Dänen haben definitiv großes Potential eine breite Masse mit guter Musik zu begeistern.

Review von Manuel Kreuzer

Go Go Berlin – New Gold Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.8


User Rating: 3.7 (2 votes)

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑