<

CD Reviews enorm-zur-hölle-und-zurück

Veröffentlicht am: Mai 15th, 2014 | durch Florian Puschke

0

Enorm – Zur Hölle und zurück

Die Band Enorm präsentiert mit „Zur Hölle und zurück“ ihr neues Album. Es enthält 14 Titel, hat eine Spieldauer von 54 Minuten und erscheint bei Sunny Bastards.

Die Berliner Musiker spielen auch auf ihrem vierten Album einen flotten Mix aus Deutsch,- und Punkrock! Nach dem Intro geht es mit „Der vierte Streich“, „Schwarze Liste“, „Zur Hölle und zurück“ und „Der Bauer“ gut zur Sache – soundtechnisch alles okay, der Gesang ist gut verständlich und auch die Melodien prägen sich recht fix ein. Zum letzteren Titel „Der Bauer“ hat die Band bereits ein Video gedreht; im Song geht es um das Fernsehprogramm der heutigen Zeit und die Parellelen zum echten Leben. Weitere Themen auf diesem Album sind ebenfalls aus dem Leben gegriffen, behandeln Dinge wie die Liebe, die Vergangenheit oder sollen motivieren. Hier hat man mit Songs wie „Beweg deinen Arsch“ und „Scheinwelt“ zwei Titel geschrieben, die mir gut gefallen. Auch die Breaks in den einzelnen Liedern sind gelungen – zwischen den knallenden Melodien und Strophen finden die Musiker immer wieder Platz um eine kleine Pause einzulegen!

Alles in allem veröffentlichen Enorm ein gutes Punkrockalbum mit einem ordentlichen Spritzer Deutschrock. Die Melodien, die Texte und der Sound können sich hören lassen – Fans des Genres können blind zugreifen!

Anspieltipps: „Der Bauer“, „Zur Hölle und zurück“, „Scheinwelt“, „Stimme deiner Generation“

Review von Florian Puschke

Enorm – Der Bauer

Enorm – Zur Hölle und zurück Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.1


User Rating: 2.4 (1 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑