<

CD Reviews Die Pflastersteine - Freiheit a la carte

Veröffentlicht am: Juli 19th, 2013 | durch Florian Puschke

0

Die Pflastersteine – Freiheit á la carte

Die Pflastersteine aus Torgau veröffentlichen mit „Freiheit á la carte“ ihr Debütalbum. Es enthält 13 Songs, hat eine Spieldauer von 37 Minuten und erscheint beim Label Elb Power Records.
 
Nach zehn Jahren Bandgeschichte ist es soweit, die vier Musiker haben es geschafft – das Debütalbum wurde veröffentlicht! 13 treibende Deutschpunktitel, mit Texten über zerplatzte Träume, dreckige Nägel oder über Höllenengel. Mir persönlich gefällt der Titel „Werwolf“ sehr gut, hier heisst es:
 
„An ihrem grauen Antlitz erkennt man sie, ihr wahres Gesicht zeigen sie uns nie. Sie sitzen hinter Glas, befinden sich in Sicherheit, desinteressiert an der verdammten Wahrheit. Sie fletschen ihre Zähne, holen aus zum Prankenschlag, sie treffen uns schwer jeden jungfräulichen Tag. Sie predigen uns das Märchen der Schönheit, sind die größten Säue der Schweinerei.“
 
Die Songs sind flott und verfügen über viele gute Melodien, dazu ein leicht rauer Gesang, der passt und gut verständlich ist. Die CD-Version verfügt über einen Titel mehr als das Vinyl. Letztere ist auf 300 Stück limitiert, davon 100 in orange/transzulent und 200 in schwarz. Die CD ist auf 500 Stück limitiert und kommt im schicken Digipack.
 
Fans von Deutschpunk sollten hier mal reinhören – es könnte sich lohnen!
 
Review von Florian Puschke
 
Die Pflastersteine – Dreckige Nägel
 
 
Die Pflastersteine – Freiheit á la carte Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.5


User Rating: 5 (1 votes)

Tags: , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑