<

CD Reviews cosmic-wheels-cosmic-wheels

Veröffentlicht am: Juni 26th, 2015 | durch Florian Puschke

0

Cosmic Wheels – Cosmic Wheels

Cosmic Wheels veröffentlichen mit ihrem gleichnamigen Album ihr neues Werk. Es enthält 10 Titel, hat eine Spieldauer von 44 Minuten und erscheint bei Heavy Psych.

Ein neuer Sound muss her! Das dachten sich die Brüder Paul und Vincent Marrone und damit wäre wir schon bei der neuen Formation Cosmic Wheels – vorher hörten sie auf den Namen The Moonshakers.

Zehn Songs, die auf den ersten Blick erstmal merkwürdige Namen haben, denn 8 der 10 Songs heißen einfach „Untitled“ – hat das einen Grund? Ja, hat es. Die Songs sind so eine Art „rohe Eier“ und eigentlich noch gar nicht fertig; sie stammen aus dem Jahr 2007 und wurden während vieler Sessions aufgenommen.

Musikalisch ist es eine Mischung aus Blues,- und Psych-Rock – vor allem das Schlagzeug fetzt ordentlich! Die zwei Songs, die Namen besitzen, heißen „No One Knows Where They’ve Been“ und „12 o’clock Groove Street“ – hier wird auch ein wenig gesungen, bei den restlichen Titeln handelt es sich um instrumentale Stücke!

Nun gut, der Sound ist nicht schlecht, würde bei mir allerdings nur nebenher laufen. Ich könnte mir den ein oder anderen Song als filmische Begleitung gut vorstellen.

Review von Florian Puschke

Cosmic Wheels – Cosmic Wheels Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

1.9


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑