<

CD Reviews carousel-jewelers-daughter

Veröffentlicht am: August 2nd, 2013 | durch Florian Puschke

0

Carousel – Jeweler’s Daughter

Die Band Carousel veröffentlicht mit „Jeweler’s Daughter“ ihr neues Album. Es enthält neun Songs, hat eine Spielzeit von 36 Minuten und erscheint beim Label Tee Pee Records.
 
Wenn ich mir das Bandfoto anschaue und vor allem die Shirts, die die vier Musiker dort tragen, dann ist der Musikgeschmack schonmal nicht ganz so schlecht. Hier liest man Kiss und Black Sabbath – und in die Richtung geht es auch! Classic-Rock mit Einflüssen von Thin Lizzy und Motörhead! Gesanglich geht es eher in die Black Sabbath Richtung. Der Bandname stammt aus dem Sci-Fi-Klassiker „Logan’s Run“ und dieser Gerätschaft, die Bürger eliminiert, wenn sie das reife Alter von 30 Jahren erreicht haben. Songs wie „Long Time“, „On My Way“ oder „Light Of Day“ haben Pfeffer im Hintern und kommen durch die druckvollen Gitarren gut rüber!
 
Tee Pee Records hat ein Geschmack für gute Bands und liegt auch dieses mal nicht ganz verkehrt. Neun interessante Classic-Rock-Stampfer, die für dem Genre-Fan Spaß bereiten dürften. Zwei gute Sterne!
 
Review von Florian Puschke
 
Carousel – Jeweler’s Daughter Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2


User Rating: 4.6 (1 votes)

Tags: , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑