<

CD Reviews backtrack-lost-in-life

Veröffentlicht am: Januar 8th, 2014 | durch Florian Puschke

0

Backtrack – Lost in Life

Backtrack veröffentlichen mit „Lost in Life“ ihr neues Album. Es enthält 12 Titel, hat eine Spielzeit von 29 Minuten und erscheint beim Label Bridge 9.
 
Wenn man 12 Titel in 29 Minuten runterhaut, dann braucht man wohl keinem mehr zu erklären wie heftig es zugeht auf dem Album. Hardcore ist angesagt und zwar von Backtrack aus New York. New York ist ja fast schon die Geburtstätte des Hardcore, hier wurde und wird er immer noch zelebriert.
 
Bei Backtrack handelt es sich um eine junge Band und mit ihrem Zweitwerk zollen sie Tribut an Bands wie Biohazard und Hatebreed. Von Biohazard haben sie das old-school Lastige und der Gesang ähnelt dem von Jamey Jasta doch schon sehr. Ob man nun Songs wie den Opener „Their Rules“ nimmt, mit dem die Jungs gleich voll loslegen oder „Right this wrong“ – hier wird von vorne bis hinten losgeprügelt. Mit „Tortured“ gehen sie dann doch ein wenig vom Gas herunter und das groovige Stück erinnert einen an die guten alten Downset. Backtrack beherrschen schon ihre Instrumente und auch die Stimme des Sängers ist recht kraftvoll, aber irgendwie lässt einen das Gefühl nicht los dies schon mal alles in einer besseren Version gehört zu haben. Heutzutage ist es ja auch nicht mehr schwierig die Instrumentierung gut klingen zu lassen, aber dies ersetzt nicht das schwache Songwriting.
 
Außer „Tortured“ und dem Schlusslied „The way its is“ ist nichts dabei woran man sich nachher noch erinnern kann. Schade eigentlich denn hier wird eine gute Stimme für schwaches Songmaterial vergeudet.
 
Review von Mike Dostert
 
Backtrack – Lost in Life Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.8


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑