<

CD Reviews avril-lavigne-avril-lavigne

Veröffentlicht am: Dezember 23rd, 2013 | durch Florian Puschke

1

Avril Lavigne – Avril Lavigne

Avril Lavigne veröffentlicht mit „Avril Lavigne“ ihr neues Album. Es enthält 13 Titel, hat eine Spielzeit von 46 Minuten und erscheint beim Label Sony Music.
 
Jetzt werden sich garantiert viele fragen, warum wir über Avril Lavigne berichten?! Die Hoffnung, dass die Musikerin wieder coole, punkige Musik macht, stirbt zuletzt. Leider (allerdings natürlich mit großer Vorahnung) gibt es auch bei den neuen Songs keine Wende – es geht weiter mit dem Avril-Lavigne-Pop-Sound! Schade, dass die Musikerin nicht ein wenig in die Vergangenheit reist und ihre „Skater Boy“-Zeit wieder aufleben lässt. Mich persönlich hat das Album eigentlich nur gereizt, weil hier Duette mit Marylin Manson („Bad Girl“) und Chad Kroeger („Let Me Go“) vertreten sind. Das steigerte selbstverständlich die Hoffnung, dass es hier eventuell rockig zugehen könnte! Aber ganz im Gegenteil, ich möchte schon fast sagen, dass Avril hier ihr schlechtestes Album überhaupt veröffentlicht! Als einziger Song, der in etwa in die richtige Richtung geht, kommt „You Ain’t Seen Nothing‘ Yet in Frage. Neben Avril Lavigne steht auch Chad Kroeger bei fast jedem Titel als Songwriter im Booklet. Und als Krönung gibt es auch noch einen Song, der „Hello Kitty“ heisst zu hören – hier geht es schon in die Techno-Richtung! Sorry, aber die beste Zeit ist hier wohl schon vorbei – schließlich waren die früheren Songs wie „Skater Boy“ oder „Girlfriend“ absolute Chartstürmer!
 
Das Cover und die Duett-Partner verprechen mehr als man letztendlich geboten bekommt! Mich würde die Meinung eingefleischter Avril Lavigne Fans erster Stunde mal interessieren – gefällt die Entwicklung oder wünschen sich mehr, dass die Musiker wieder die elektrischen Gitarren und das Punkrock-Schlagzeug rausholt?
 
Review von Florian Puschke
 
Avril Lavigne – Avril Lavigne Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

0.5


User Rating: 4.7 (1 votes)

Tags: , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Ein Kommentar zu Avril Lavigne – Avril Lavigne

  1. Stefan says:

    Hi,

    Also nachvollziehen kann ich deine Kritik sehr wohl. Das sie sich schon seit Jahren in die Richtung Pop Girly Rock bewegt ist ja kein Geheimnis. Leser dieser Seite wird das wohl kaum interessieren, weil diese schon nach dem 2. Album wahrscheinlich die Hoffnung aufgegeben haben. Ich kann dem Album aber auch gute Titel abgewinnen. Dies liegt aber natürlich in den „Ohren“ des Betrachters. In diesem Sinne, Frohe Weihnachten !!!! :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑