<

CD Reviews as-friends-rust-the-porch-days

Veröffentlicht am: Juni 21st, 2015 | durch Florian Puschke

0

As Friends Rust – The Porch Days: 1998-2000

As Friends Rust veröffentlichen mit „The Porch Days: 1998-2000“ ihr neues Album. Es enthält 10 Tracks, hat eine Spieldauer von 23 Minuten und erscheint bei Demons Run Amok.

Die Punk/Hardcore-Band aus Florida hat von 1996 bis 2002 einige CD’s veröffentlicht. Die erste Auflösung war dann auch im Jahr 2002, 2008 gab es eine Wiedervereinigung – die hielt aber nicht lange. Aber seit 2011 spielt die Band wieder mehr Live-Konzerte. Um es auch nochmal zu verdeutlichen, es spielten in den ganzen Jahren mehr als 15 Leute in der Band.

Jetzt gibt es also mit „The Porch Days: 1998 – 2000“ eine Art Best-Of-Album zu hören. Diese drei Jahre zählen zu den qualitativ besten der Band und somit ist es mehr als nachvollziehbar, dass es genau aus dieser Zeit die besten Tracks noch einmal zu hören gibt. Von „Home Is Where The Heart Aches“ über „The First Song On The Tape You Make her“ bis hin zu „Coffee Black“ gibt es hier sehr gute Titel der Band zu hören. Außerdem gibt es noch zwei Live-Aufnahmen von „Untitled“ und „Tuesday Clad“, die nie veröffentlicht wurden und eine Cover-Version von Circle Jerk’s „Operation“.

Alle Punk/Hardcore-Fans sollten hier mal reinhören, der Sound ist rau, der Gesang sehr verständlich und die Melodien gut! Wer also mal in die „nahe“ Vergangenheit reisen möchte, ist hier richtig.

Review von Florian Puschke

As Friends Rust – The Porch Days: 1998-2000 Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.7


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑