<

CD Reviews alcoa-parlour-tricks

Veröffentlicht am: April 21st, 2015 | durch Florian Puschke

0

Alcoa – Parlour Tricks

Alcoa veröffentlichen mit „Parlour Tricks“ ihr neues Album. Es enthält 11 Songs, hat eine Spielzeit von 41 Minuten und erscheint bei Bridge 9.

Bei Alcoa handelt es sich um die Zweitband von Derek Archambault, seines Zeichens Sänger der Hardcore-Band Defeater. Der kann auch leise? Ja, der kann! Und nicht nur das, sondern auch mit ganz viel Gefühl und sehr ruhig.

Gut, mit „Famous Last Words“ geht es wirklich sehr leise los, aber mit „Old Habits“, „All Dolled Up“ und „Codebreaker“ gibt es dann auch mit allen Instrumenten Songs, die nah am Herzen liegen. Es folgen mit „It Won’t Get Better“ und „Always Chasing Me“ wieder zwei Songs, in denen man lediglich eine Gitarre und den Gesang hört, ab und an wird die Gitarre von einer Mundharmonika unterstützt.

Nachdem „Come & Go“ wieder ein klein wenig lauter ist, folgen mit „Poison Acquaintance“, „13 Years Bad Luck“ und „For Holden“ erneut sehr leise und gefühlvolle Töne – das Werk wird dann mit „Rations“, der noch einmal alles rausholt, beendet.

Ein ziemlich gutes Album, wenn man bedenkt, dass Sänger Derek sonst wirklich komplett anders zu Gang ist. Hier spielen die Gefühle eine große Rolle und die bringen die Musiker gut unter!

Review von Florian Puschke

Alcoa – Parlour Tricks Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.3


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑