<

CD Reviews adolsescents-manifest-density

Veröffentlicht am: September 12th, 2016 | durch Florian Puschke

0

Adolescents – Manifest Density

Adolescents veröffentlichen mit „Manifest Density“ ihr neues Album. Es enthält 13 Songs, hat eine Spielzeit von 32 Minuten und erscheint bei Concrete Jungle Records.

1980 gegründet und noch lange nicht satt – man kann bei den Punkern aus Kalifornien sagen, dass sie gerade so richtig (erneut) durchstarten! Das neue Album „Manifest Density“ legt im Gegensatz zu den Vorgängern „Presumed Insolent“ und „La Vendetta“ noch eine Schippe drauf, gerade was den druckvollen Sound angeht!

Ich könnte auf jeden Song im einzelnen eingehen, aber das ist rein theoretisch gar nicht nötig. Denn hier kann man verallgemeinern, dass die Band den Mix aus Sozialkritik, Politik und Sarkasmus hervorragend hinbekommt. Gerade Titel wie „Silver and Black“, „Spring Break at Scar Beach“ oder „Catfish“ sind predästiniert dazu.

Eingängige Melodien, die schnell im Ohr bleiben und vor allem gute Laune versprühen; immer im flotten Melodic-Punk-Bereich, mit (soundtechnischen) Ausflügen in die Hardcore-Schiene.

Mir gefällt die neue Scheibe der Adolescents besser als die Vorgänger (geht bei voller Punktzahl eigentlich gar nicht), zumal sie melodischer und druckvoller geworden ist. Zum Artwork fällt mir auch nur ein Wort ein – super! Erneut die volle Punktzahl erreicht!

Review von Florian Puschke

Adolescents – Nightcrawler

Adolescents – Manifest Density Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑