<

CD Reviews A-pale-horse-named-death-lay-my-soul-to-waste

Veröffentlicht am: August 11th, 2013 | durch Florian Puschke

0

A Pale Horse Named Death – Lay My Soul To Waste

Die Band A Pale Horse Named Death veröffentlicht mit „Lay My Soul To Waste“ ihr neues Album. Es enthält 11 Titel, hat eine Spielzeit von 52 Minuten und erscheint beim Label Steamhammer/SPV.
 
A Pale Horse Named Death ist die Band von Sal Abruscato, dem Mitbegründer von Type O Negative und ex-Drummer von Life Of Agony. Diese Band stammt komplett aus seinen Händen und besteht aus seinen Ideen. Musikalisch gibt es harten Rock zu hören, der mit Elementen aus dem Gothic,- und Alternativebereich gespickt ist. Eine düste Atmosphäre und Texte über menschliche Abgründe, um das Älterwerden oder über den Tod. Sehr interessant ist, dass die Band bei dem Song „Day Of The Storm“ ein Mikro aus dem Fenster hingen ließ, als gerade Hurrikane Irene über Amerika tobte. Auch hier geht es um das Ende der Menschheit und die Wiedergeburt von Mutter Erde. Die Musiker von A Pale Horse Named Death beschäftigen sich tiefgründig mit dem Schreiben der Texte, das fällt auf. Musikalisch geht es im normalen Tempo voran, eher langsam als schnell.
 
Das zweite Album bedient, wie das Debüt, alle düsteren Metal-Fans. Wer das Genre mag, sollte hier mal reinhören – meinen Geschmack trifft es nicht direkt.
 
Review von Florian Puschke
 
A Pale Horse Named Death – Lay My Soul To Waste Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.7


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑