<

CD Reviews

Veröffentlicht am: November 5th, 2018 | durch Florian Puschke

0

16 Tage – An Land

Ich freue mich immer wieder, wenn ich neue Musik bekomme, die frisch und unverbraucht ist.

Von Bands, die ihre Instrumente beherrschen und Songs schreiben, die nicht einfach nur weggekippt werden sollten, sondern die man gerne mehrfach hören darf.

Und so freue ich mich heute, wo ich dieses review schreibe, über die Debüt CD „An Land“ der Band 16 Tage.

Diese Scheibe beinhaltet 10 stark rockende deutsche Songs, die zusammen eine Spielzeit von 40 Minuten ergeben.

Von der ersten Sekunde an zieht einen dieses Album in den Bann.

Eine klasse, abwechslungsreiche Stimme, die den Songs Ausdruck verleiht und Songs, die gerne mitgesungen werden wollen.

Ein Beispiel hierfür ist vielleicht „Ikarus“ mit einem nach vorne gehendem Refrain und noch interessanteren, langsameren Strophen.

Auch langsamere Songs können 16 Tage schreiben und mit „Bilder“ entsteht eine Power-Ballade, die sicher bei jeder Tour der Band, die Handydisplays leuchten lassen wird.

Guter Song.

Der Titeltrack „An Land“ überzeugt mit toller Gitarrenarbeit, einer schönen Melodie und hinterlässt bei mir als Hörer ein zufriedenes Nicken.

Erinnert mich ein wenig an Wirtz.

Im Pressetext lese ich „Der Sound ihres neuen Albums ist einzigartig und eindringlich“. Und genau das möchte ich ebenso bestätigen wie der Satz „Rock-Musik, die im Kopf bleibt.

Bei mir bleiben diese Songs ganz klar ein paar Tage im Kopf und die Band 16 Tage für sicher mehr als 16 Tage auf der Playliste.

Gutes Debüt.

Weiter so!

Review von Thorsten

16 Tage – An Land

16 Tage – An Land Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.8


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Newsletter

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige


  • Werben bei Tough Magazine